Lieber Besucher!

Sie verwenden eine veraltete Browserversion.Bitte aktualisiern Sie Ihren Browser, um die Website der Umweltschutzanlagen Siggerwiesen korrekt dargestellt zu bekommen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Anbei finden Sie eine Übersicht aktueller Browser zum Download:


Google ChromeMozilla FirefoxApple SafariOperaInternet Explorer

NAVIGATION

Salzburger Trinkwasser ohne Arzneimittelrückstände

Keine Überraschung, aber gut zu wissen: Salzburger Trinkwasser ohne Arzneimittelrückstände

Sauberes, wohlschmeckendes und bestes Trinkwasser – direkt aus der Leitung: Darauf können sich die Bürgerinnen und Bürger Salzburgs verlassen!

Der Wasserverband Salzburger Becken (WSB) mit Sitz in Bergheim/Siggerwiesen ist der zweitgrößte Trinkwasserversorger im Bundesland Salzburg. Der WSB versorgt den Salzburger Zentralraum mit hochwertigem Trinkwasser. Um stets maximale Qualität zu garantieren, werden immer wieder strenge Untersuchungen, die über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinausgehen, durchgeführt. Das Ergebnis des jüngsten freiwilligen Screenings, in dem Arzneimittelrückstände unter die Lupe genommen wurden, durchgeführt vom Umweltbundesamt und dem zertifizierten Labor der Salzburg AG, liegt nun vor.

Arzneimittelrückstände gelten als potentielle Gefahrenquelle für das Trinkwasser. Das steigende Lebensalter der Bevölkerung bewirkt eine Zunahme des Konsums von Schmerzmitteln, Kontrastmitteln und anderen Stoffen, die über die Ausscheidung in den Wasserkreislauf gelangen.

Der Befund des WSB allerdings ist eindeutig: keiner der untersuchten Stoffe kommt in einer nachweisbaren Konzentration vor, die die Qualität des Trinkwassers beeinträchtigen würde!

Einen Beitrag, dass dies auch in Zukunft so bleibt, können alle leisten. Etwa indem keine abgelaufenen Medikamente über die Toilette „entsorgt“ werden.

 

Zuletzt geändert am: Montag 08. Januar 2018

Medien

© 2013 Salzburger Abfallbeseitigung GmbH ● Aupoint 15 ● 5101 Bergheim ● Tel: +43 662-46949-0 ● www.umweltschutzanlagen.at